Einfach schoen sich besser zu fuehlen

 

 

 

 

 

Fettabsaugen

 

 

Beine und Po sind neben Bauch und Hüfte beliebte Ansatzstellen für Fettpölsterchen. Sie zählen daher auch zu den Problemzonen, wenn es um die Gewichtsreduktion geht, denn nicht immer lösen sich Fettdepots proportional auf. Störende Fettpölsterchen an Beinen und Po können sich ggf. durch Fettabsaugen entfernen lassen.

 

 

 

Wann ist eine Fettabsaugung an Beinen und Po sinnvoll?

 

 

Auch, wenn es sich verlockend anhört, so ist die Fettabsaugung an Beinen und Po nicht als Ersatz für die Gewichtsreduktion und gesunde Bewegung zu sehen. Sie stellt vielmehr eine ergänzende Maßnahme dar, wenn trotz intensiver Bemühungen kein Erfolg sichtbar wird. Auch ist das Fettvolumen, das durch die Absaugung entfernt werden kann, begrenzt. Aus einem gewichtigen Menschen kann die Fettabsaugung daher keinen schlanken Menschen machen. Die Fettabsaugung an Beinen und Po dient häufig der Silhouetten-Korrektur.

 

 

 

Über die Fettabsaugung

 

 

Die Fettabsaugung ist ein operativer Eingriff, bei dem eine Kanüle unter die Haut gesetzt wird. In Verbindung mit einer Vakuumpumpe lässt sich so überschüssiges Fett mitsamt der Fettzellen entfernen. Das bedeutet gleichzeitig eine Reduktion der Fettzellen, denn an den Stellen der Fettabsaugung können sich keine neuen Fettpölsterchen mehr bilden. Damit sich Fett und Fettzellen leichter absaugen lassen, wird zu Beginn der Behandlung ein Mittel injiziert, welches das Fett löst.

 

Schönheitschirurgen beantworten alle Fragen zur Fettabsaugung an Beinen und Po und erklären individuell geeignete Lösungen. Auf unserem Portal können Sie nach Ansprechpartnern Ausschau halten und bei Interesse gerne Kontakt aufnehmen. Man freut sich auf Sie.

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.schoenheitschirurgen.de dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Schönheitschirurgen bzw. Facharzt Ihres Vertrauens.

 

 

 

 

 

Was suchen Sie?