Einfach schoen sich besser zu fuehlen

 

 

 

 

 

 

Schweissdrüsenabsaugung

 

Der Begriff Hyperhidrosis wird in der Medizin für das übermäßige Schwitzen, das weit über die normale Klimaregulation des Körpers hinausgeht, verwendet. Es handelt sich dabei um eine Fehlfunktion, die von den Betroffenen als unerträglich empfunden werden können. Neben durchnässten Kleidungsstücken und unangenehmem Körpergeruch kommt auch die soziale Scham dazu, die zu einem Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben führen kann. Eine Schweißdrüsenabsaugung stellt hier eine Möglichkeit der Schönheitschirurgie dar, um diesem Problem ggf. ein Ende zu setzen. Sie wird vorwiegend unter den Achseln durchgeführt.

 

 

 

 

Was passiert bei einer Schweißdrüsenabsaugung?

 

Im Prinzip ähnelt die Schweißdrüsenabsaugung der Fettabsaugung. So wird z.B. bei einer Schweißdrüsenabsaugung in der Achselhöhle eine kleine Kanüle eingeführt, durch welche die Schweißdrüsen abgesaugt werden. Diese Operation ist ambulant durchführbar. Über die genaue Methodik, die Risiken und Verhaltensweisen nach einer Schweißdrüsenabsaugung informieren Schönheitschirurgen des Vertrauens. Die Experten erklären auch genau, welche Schweißdrüsen auf diese Art und Weise entfernt werden können. Wenden Sie sich daher vertrauensvoll an die Spezialisten, die in diesem Bereich Erfahrung und Kompetenz vorweisen können. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, nach Ansprechpartnern in Ihrer Nähe zu suchen.

 

 

 

 

Wann eine Schweißdrüsenabsaugung in Frage kommen kann

 

Lässt sich die Problematik der übermäßigen Schweißbildung nicht durch medikamentöse oder andere Behandlungsmethoden, dazu können auch psychologische Therapien gehören, in den Griff bekommen, so zeigt sich die Schweißdrüsenabsaugung insbesondere unter den Achseln als effektive Methode. Zunächst ist es allerdings angeraten, andere Krankheitsbilder, die eine vermehrte Schweißdrüsentätigkeit hervorrufen können, fachärztlich abzuklären.

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.schoenheitschirurgen.de dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens.

 

 

 

 

 

 

 

Was suchen Sie?